Wie GEHT es Ihnen?

Die Antwort erfahren Sie durch eine seriöse und kompetente Gangdiagnostik.

Ein Gangzyklus dauert nur 1 Sekunde. Dabei werden acht Gangphasen mit jeweils spezifischen Aufgaben durchschritten. Komplexe Wechselwirkungen zwischen Fuss, Knie, Hüfte und Becken sowie Schwung- und Standbein sorgen für die Fortbewegung, die Ausrichtung des Körpers und die permanente Balance.

Die Gangdiagnose sucht nach relevanten Abweichungen des Gangbildes zur Norm und bringt diese in Zusammenhang mit den Beschwerden, der Krankengeschichte, der Körperstatik und den Ergebnissen aus der Untersuchung.

Moderne Technik garantiert noch keine professionelle Gangdiagnose. Umfassendes Wissen um die biomechanischen Abläufe und Zusammenhänge des Ganges, sowie Erfahrung und Motivation sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Gangdiagnose, die einen wirklichen Nutzen bringt.

Die Erkenntnisse aus der Gangdiagnose sollen dem Patienten verständlich! erklärt, und mit einem konkreten, zielgerichteten und realistischen Therapieplan ergänzt werden. Nur was sie wirklich verstanden haben, bleibt ihnen in Erinnerung und kann umgesetzt werden.

Ihre Mitarbeit und Motivation zu einer langfristigen Veränderung sind die unabdingbare Voraussetzung, dass sie Antworten können:

Es GEHT mir besser!

Die Ganganalyse und Gangdiagnostik mit der anschliessenden Therapie nach Gehen Verstehen der OGIG ist zentraler Bestandteil meiner Ganganalyse und Gangdiagnose.

Eine professionelle Gangdiagnostik geht weit über die reine Ganganalyse hinaus. Dieser wissenschaftliche Beitrag gibt einen Einblick: Den richtigen Gang einlegen